07.07.2017

Andreas Esser wird neuer KVK-Geschäftsführer

Die Rhenag-Tochter KVK setzt bei der Neubesetzung auf eine interne Lösung. Davon verspricht sie sich vor allem operative Kontinuität.

Der rheinische Energiedienstleister Rhenag hat die Nachbesetzung bei seiner auf Regulierungsfragen spezialisierten Tochter KVK Kompetenzzentrum Verteilnetze und Konzessionen GmbH geregelt. Neuer Geschäftsführer wird Dr.-Ing. Andreas Esser (34). Der Wirtschaftsingenieur und promovierte Elektroingenieur rückt damit zum 1. Juli bei der KVK auf. Dort hat er zuvor bereits als Manager mit Handlungsvollmacht Beratungsmandate in verantwortlicher Position betreut.

"Dr. Andreas Esser steht bei der dynamisch wachsenden KVK für operative Kontinuität", so Rhenag-Vorstand Dr. Hans-Jürgen Weck. Dr.-Ing. Esser folgt auf Dr. Jens Meier, der zum Geschäftsführer der Netz Lübeck GmbH berufen wurde. "Dr. Meier, dessen Weggang wir sehr bedauern, gilt unser Dank. Er hat einen maßgeblichen Anteil daran, dass die KVK nach nur wenigen Jahren zu den etablierten Adressen in dem anspruchsvollen Beratungssegment der Netzregulierung und Konzessionen zählt", betonte Rhenag-Vorstand Weck.