Stromnetzbetreiber setzen sich derzeit intensiv mit der bevorstehenden Kostenprüfung auseinander. Auf Basis der Kostensituation im Fotojahr 2016 sowie der relevanten Vorjahre wird das Ausgangsniveau für die dritte Regulierungsperiode ermittelt. Ohne eine sorgsame Vorbereitung des Kostenantrages und der notwendigen Dokumentation riskieren Netzbetreiber Kürzungen hinsichtlich ihrer zukünftigen Ausgangsbasis zur Erlösobergrenze.

Im Seminar steht die optimale Vorbereitung der Kostenprüfung Strom im Fokus. Die Teilnehmer erhalten Handlungsempfehlungen und Praxistipps zur Kostendarstellung in den Erhebungsbögen und im Erläuterungsbericht. Auf Basis der Erfahrungen in der laufenden Kostenprüfung Gas und der letzten Kostenprüfung Strom werden Antrags- und Anhörungsstrategien diskutiert sowie bewährte Methoden zur Fehlersenkung vorgestellt.